Menu
Menü
X

Nachrichten aus der Kirchengemeinde

Gottesdienste bis zum Ende des Lockdowns abgesagt

pixabay.com

Liebe Gemeinde,

Wegen der Pandemieentwicklung und im Kontext der umfassenden Kontaktbeschränkungen sind wir davon überzeugt, dass die Kontaktbeschränkungen auch in unseren Räumen und Gottesdiensten notwendig sind. 

Deshalb finden bis zum Ende Lockdowns (aktuell bis zum 07.03.2021) keine Gottesdienste statt.

Wir hoffen auf ihr Verständnis für diese Entscheidung, die dem Schutz der Allgemeinheit dient. 

Sie können jedoch immer sonntags in der Zeit von 10 - 15 Uhr das Angebot unserer offenen Lutherkirche wahrnehmen.

Zudem finden in Zusammenarbeit mit unseren benachbarten Kirchengemeinden in der Passionszeit (ab dem 17.02.) immer mittwochs um 20Uhr Wohnzimmerandachten statt.

Hier auch noch ein Link zu Online-, Radio- und Fernsehgottesdiensten:

https://www.ekhn.de/glaube/gottesdienst/gottesdienst-von-zuhause.html

Montabaurer Konfis setzen Zeichen der Hoffnung

Die Konfirmandengruppen von Pfarrerin Meschonat und unserer FSJlerin Henny Schneider trafen sich am Samstag, den 19.12. zum (digitalen) Konfi-Unterricht. Eine Aufgabe bestand darin in Montabaur und den umliegenden Dörfern „Zeichen der Hoffnung“ zu setzen. Die Konfis malten in der Nähe ihrer Wohnungen mit Kreide Sprüche der Hoffnung auf die Bürgersteige und Straßen.

Die Idee zu der Aktion entspringt der im Frühjahr in Italien entstandenen Aktion „Regenbögen gegen Corona“. Die Leute trafen sich abends zum Singen auf ihren Balkonen und die Kinder malten Regenbögen an ihre Fenster und auf die Straßen, versehen mit dem Schriftzug „Tutto andrà bene“ (Alles wird gut).

Auch wir hoffen und glauben, dass alles gut wird.

Denn (so die Konfis):

Weil Gott in tiefster Nacht erschienen, kann auch unsere Nacht nicht endlos sein.

In diesem Sinne wünschen wir allen ganz viel Zuversicht in Anbetracht der Corona-Krise.

top