Menu
Menü
X

"Da staunste" - Gottes Schöpfung in Wölferlingen erleben

Dekanat lädt zu spannendem Entdeckertag für Familien ein

Familien sollten sich den 3. Juli dick im Kalender markieren. An diesem Samstag findet der Familienkirchentag des Evangelischen Dekanats Westerwald statt. Ein Tag, an dem es eine Menge zu erkunden gibt. 

Unter dem Motto „Da staunste!“ haben die kleinen und großen Besucherinnen Gelegenheit, Gottes Schöpfung mit allen Sinnen zu erleben. Die Kulisse dieser besonderen Entdeckungsreise ist die schöne Landschaft rund um Wölferlingen. Ausgehend von der Grillhütte hat das Kirchentagsteam eine Route mit sieben Stationen vorbereitet – sieben Plätze zum Innehalten, Bestaunen, Entdecken: Die Familien haben beispielsweise die Möglichkeit, selbst ein Insektenhotel zu bauen oder Natur-Mandalas zu gestalten.

Freuen über Schöpfung

An einer anderen Station duftet’s nach wohlriechenden Spezereien: Dort lassen sich heilende Öle herstellen. Auf diejenigen, die es gerne etwas turbulenter mögen, wartet einen Hindernisparcours, und an einem Tiergehege kann man sogar Kängurus und Nandus bestaunen. „Die Station laden ein, Gottes wunderbare Schöpfung zu entdecken und sich an ihr zu freuen“, sagt die Referentin für Familien- und Erwachsenenbildung, Regina Kehr. „Und wir wollen zeigen, dass auch wir selbst Teil der Schöpfung und wunderbar gemacht sind.“

Streckenplan ausgearbeitet

Zum Abschluss des Familienkirchentags feiern die Teilnehmer um 17.30 Uhr einen gemeinsamen Gottesdienst, und auch an den jeweiligen Stationen gibt es immer wieder geistliche Impulse, Psalmen und Lieder, die per QR-Code abgerufen werden können. Damit die geltenden Abstandsregeln eingehalten werden und es an den Stationen nicht zu Staus kommt, hat das Team des Familienkirchentags einen Streckenplan ausgearbeitet – nähere Infos erhalten die Gäste vor Ort. Damit der Plan reibungslos umgesetzt werden kann und es sich nirgendwo „knubbelt“, sollten die Teilnehmenden allerdings rechtzeitig ankommen: Für jede Familie gibt es feste Zeitfenster. Der Kinderkirchentag beginnt um 13 Uhr und endet nach dem Gottesdienst um 18 Uhr. (bon)

Wer dabei sein möchte, meldet sich bitte bis zum 25. Juni auf der Homepage der Evangelischen Jugend unter www.ejww.de an. Weitere Infos gibt’s bei Regina Kehr unter Telefon 02663 9682-0 oder per E-Mail (regina.kehr@ekhn.de) an.

Stunde für Frauen

Stunde für Frauen - am Mittwoch, 30. Juni 2021

Anstelle eines Frauenfrühstücks

Nach langer Zeit möchten wir es wieder wagen einen Vortrag anzubieten. Referentin Karin Spitzer wird über „Drei Geschenke für Hagar“ erzählen.

9:30 – 11:00 Uhr in der Lutherkirche

Leider noch ohne Frühstück, denn wir werden weiterhin die AHA – Regeln beachten müssen. Deshalb bitten wir dringend um Anmeldung bis zum Montag 28.06.21 im Gemeindebüro Tel. Nr. 02602 90922.

Den Namen Hagar haben wir schon gehört, doch ist diese Familiengeschichte aus dem Alten Testament uns bewusst?

Hagar, eine ägyptische Sklavin, die Abrahams Frau Sara unterstellt ist, soll als Zweitfrau Abraham einen Sohn gebären. Damit ist ein Zickenkrieg, Mobbing und Schikanen vorprogrammiert. Hagar flüchtet aus diesem Sklavenhaus in die Wüste. Ein Familiendrama, wie es auch heute noch geschieht. Kehrt aber zurück zu Abraham. Á la Rosamunde Pilcher gibt es ein Happy End! Doch was sind die drei Geschenke?

Karin Spitzer, verheiratet, drei erwachsene Kinder, gelernte Einzelhandelskauffrau. Nach einer längeren Familienphase absolvierte sie eine Weiterbildung im Bereich Büromanagement und berufsbegleitend eine theologische Ausbildung. Sie arbeitet jetzt im Evangelischen Gemeinschaftsverband AB.

 

Karin Spitzer - Frauenbeauftragte

Karin.Spitzer@ab-verband.org

Evangelischer Gemeinschaftsverband AB

Mobil 0172 929 1784

Instagram: ab__frauen

Offene Lutherkirche

In diesen schwierigen Zeiten der Corona- Pandemie werden wir ständig vor neue Herausforderungen und Einschränkungen gestellt.

Wir als evangelische Kirchengemeinde vermissen die gemeinsamen Gottesdienste und sonstigen Veranstaltungen sehr, da das Miteinander unsere Gemeinde ausmacht und lebendig werden lässt. Wir würden gerne mit Ihnen zusammen Gott feiern, sein Wort hören und ihn mit unseren Liedern gemeinsam loben.

Leider ist das alles zur Zeit nicht gut möglich. Deshalb hat sich der Gottesdienstausschuss darüber Gedanken gemacht, was dennoch möglich ist. Daraus ist die Idee zur "offenen Lutherkirche" entstanden:

Ab dem 7. Februar wird jeden Sonntag von 10:00 -15:00 Uhr die Lutherkirche offen sein, damit Sie dort einen Ort haben, an dem Sie an verschiedenen Stationen geistliche Impulse finden oder einfach nur zur Ruhe kommen können.

Wir wünschen Ihnen, dass Ihnen diese besondere Auszeiten aus dem oft so schwierigen Alltag zum Segen werden.

Es grüßt Sie Ihre evangelische Kirchengemeinde Montabaur

top